Übermittlung von Lernmaterial während der Schulschließung

Liebe Eltern,

wie Ihnen am vergangenen Freitag per Email mitgeteilt wurde, bleiben die Schulen ab morgen, Dienstag, den 17.03.2020, bis (voraussichtlich) zum Ende der Osterferien (Freitag, den 17.04.2020) geschlossen (siehe die Email von Frau Ministerin Dr. Eisenmann im Anhang).

Wir haben heute unsere Schüler über die Klassenlehrer über verschiedene Regelungen für diese Zeit in Kenntnis gesetzt.

Für besonders wichtig halten wir den Hinweis, dass die unterrichtsfreie Zeit keine lernfreie Zeit ist. Die Fachlehrer sind angehalten, ihren Klassen digitale Lernangebote zu machen, zu denen ich Ihnen in der Folge noch einige Hinweise geben möchte. Wir würden Sie als Eltern bitten, uns hierbei zu unterstützen.

Wir stellen die Materialien über die schulische Homepage und unseren schulischen Emailverteiler zur Verfügung. Alle Schüler sind
verpflichtet, einmal pro Schultag, die Homepage aufzurufen und über das Menü Schüler die folgenden drei Informationskanäle aufzurufen: LWG-Cloud, LWG-Mail und Moodle.

Wir empfehlen den Schülern vor dem Hintergrund der aktuell eingestellten Materialien die Erstellung eines Wochenplans und bitten Sie, diesen (vor allem in der Unter- und Mittelstufe) zu kontrollieren/abzuzeichnen.

In der angehängten Anleitung finden Sie nähere Informationen über die Nutzung der LWG-Cloud. Der Zugang erfolgt, wie auch der Zugang zum Mailprogramm generell mit dem Log-in, über den Sie auch Zugriff auf die Vertretungspläne haben. Sollten Ihnen die Zugangsdaten Ihrer Kinder nicht (mehr) vorliegen, bitte ich um eine kurze Email mit Angabe von Name und Klasse Ihres Kinds an unseren Netzwerkbetreuer, Herrn Holst. Am vergangenen Wochenende wurden zusätzlich für jeden Schüler Moodle-Konten eingerichtet. Eine Kurzanleitung folgt in den nächsten Tagen.

Die Lehrerinnen und Lehrer entscheiden im Rahmen ihrer pädagogischen Verantwortung über Art und Umfang der dort eingestellten Materialien. Über die Groupwise-Mailadresse können Ihre Kinder auch direkt mit ihren Lehrern in Kontakt treten. Ich weise darauf hin, dass dieser Emailverteiler nicht für außerschulische, private Kommunikation unter den Schülern (als Alternative zu einem sozialen Netzwerk) weckentfremdet werden darf.

Auch wenn ich persönlich davon überzeugt bin, dass die digitale Übermittlung den unterrichtlichen Kontakt zwischen Lehrern und Schülern nicht ersetzen kann, stellt diese doch die derzeit einzige Möglichkeit dar, einen schulischen Lernfortschritt bzw. eine vertiefende Wiederholung unserer Schüler in den kommenden Wochen sicherzustellen.

Bei generellen Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien nun alles Gute, an
erster Stelle Gesundheit in den kommenden Wochen.

Mit freundlichen Grüßen
Markus Braun

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.