Fano-Austausch 2019

Vor dem Augustusbogen in Fano, der direkt in die historische Altstadt führt, hat sich Ende März eine deutsch-italienische Schülergruppe zum Start in eine gemeinsame Woche eingefunden.

Schüler des Ludwig-Wilhelm-Gymnasiums hatten letzten Herbst Besuch vom Liceo Guido Nolfi aus Fano und haben nun ihrerseits eine Woche bei ihren italienischen Austauschpartnern verbracht.

Die Jugendlichen wurden in den Familien herzlich aufgenommen und konnten so einen Teil des italienischen Alltags aus erster Hand miterleben.

Des weiteren haben die Faneser Gastgeber ein breites Programm geboten: Unterricht und Projekttage in der Schule, eine von den Schülern selbst gestaltete Führung durch die historische Altstadt, einen Gang in das unterirdische, anschaulich restaurierte Fano aus der römischen Zeit, jeweils eine Ausfahrt in die Universitätsstädte Urbino und Bologna.

Der Austausch, der vom 29. März bis zum 5. April 2019 stattfand, ist nunmehr der siebzehnte in der langen Reihe von Schülerbegegnungen zwischen den beiden Schulen.

Er wurde auf italienischer Seite von der Lehrerin Laura Rivelli und auf deutscher Seite von Uta Strifler und Matthias Weinig betreut. Da die Schüler auf beiden Seiten die Sprache des jeweils anderen lernen, fiel die Verständigung leicht.

Die 2000 Jahre des Augustusbogens hat das Alter der partnerschaftlichen Bande zwar noch nicht erreicht, sie blicken aber immerhin auf dreieinhalb Jahrzehnte intensiver freundschaftlicher Kontakte zurück und werden von der Stadt Rastatt gefördert und unterstützt. Weitere Schülerbegegnungen sind auch in der Zukunft vorgesehen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.