22 SchülerInnen aus LWG und Tulla im Schüleraustausch mit der Partnerstadt Orange

Geschrieben von: Uta Strifler-Hamid / LWG

Orange_2015_2aAu revoir, les amis!

Au revoir, les amis! – Auf Wiedersehen, Freunde! Beim Abschied der deutschen und französischen Schülergruppe vor den Pfingstferien auf dem Parkplatz des Tulla-Gymnasiums war klar: Schüleraustausch schweißt zusammen. Egal ob man in der 7. Klasse zum ersten Mal dabei ist oder schon eine langjährige Partnerschaft pflegt.

Zum interkulturellen Kennenlernen hatte über die Woche hin ein vielseitiges Programm beigetragen: Schwerpunkt der diesjährigen Projektarbeit war der Hardtwald mit seinem Baumbestand. Diesen erkundeten die SchülerInnen in Kooperation mit dem Forstamt und erstellten aus den gesammelten und gepressten Materialien ein deutsch-französisches Herbarium, das in seiner ansprechenden kalligraphischen Gestaltung im Foyer des Historischen Rathauses noch 2 Wochen lang zu sehen ist. Natürlich kamen auch Sport und Spiel im Rahmen einer Veranstaltung in der Turnhalle nicht zu kurz. Die engagierte Elternschaft ermöglichte ein buntes Familienprogramm am Wochenende und organisierte unter der bewährten Anleitung der Familien Bott und Schlotter einen gemeinsamen Abend, der die Verbundenheit und Offenheit füreinander spüren ließ.

Ausflugsziele waren des Weiteren der Kunstweg in Reichental (Photo), die gemeinsame europäische Hauptstadt Straßburg und als Highlight für viele SchülerInnen der Europapark.

Wem nun das Warten auf die nächste Runde Schüleraustausch mit Orange zu lange wird, der hat schon ein Wiedersehen in den Sommerferien auf eigene Faust mit den Gastfamilien geplant. Au revoir et à bientôt!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.